Oberursel: Das Opferdenkmal

Durch Zufall habe ich in einer Oberurseler Zeitung einen Artikel über das Opferdenkmal in Oberursel gefunden. Sofort war mir klar, dass es sich hierbei um ein sehr interessantes Fotoobjekt handelt könnte. Leider musste ich einige Regentage abwarten bis ich eine gute Gelegenheit bekam das Denkmal aufzusuchen und zu fotografieren. Das Denkmal befindet sich direkt neben der Hospitalkirche in der Altstadt (Google Maps). Meine Erwartungen wurde erfüllt und zum Glück haben noch keine Wandalen oder andere Schmierfinken das Denkmal verschandelt, so dass es ein tolles Motiv abgibt. Für mich war es auch noch eine prima Gelegenheit mein neues Minolta AF 100-200mm F4.5 zu testen. Für genaue und aktuelle Informationen zu dem Denkmal empfehle ich unbedingt die Internetseite zu dem Denkmal.

Zum vergrößern der Bilder die Bilder anklicken!

Opferdenkmal: Gesammtansicht

Bild 1: Opferdenkmal – Gesammtansicht

Das Denkmal soll an die Opfer des Nationalso­zia­lis­mus erinnern. Links im Bild befinden sich die nicht verfolgten Menschen, auf der rechten Seite die Opfer und in der Mitte die Verbindung, die die Menschen zusammenhält. Einzelheiten auf der Internetseite zum Denkmal.

Opferdenkmal: Opfer Figur 1

Bild 2: Opferdenkmal – Opfer Figur 1

Die erste aufgestellte Figur ist ein Opfer. Das Denkmal wird nach und nach erweitert bis es fertig ist.

Opferdenkmal: Opfer Figur 4

Bild 3: Opferdenkmal – Opfer Figur 4

Finanziert wird das Denkmal durch Spenden.

Opferdenkmal: Opfer Figur 1 & 4

Bild 4: Opferdenkmal – Opfer Figur 1 & 4

Da für die Bildaussage Farbe weder nötig noch mir sinnvoll erscheint habe ich die im RAW-Format aufgenomenen Bilder in SW konvertiert.

Opferdenkmal: Opfer Figur 4 & 5

Bild 5: Opferdenkmal – Opfer Figur 4 & 5

Diese Frau (Mutter?) mit Kind wurde zuletzt aufgestellt.

Opferdenkmal: Nicht Opfer Figur 2

Bild 6: Opferdenkmal – Nicht Opfer Figur 2

Ein nicht betroffener Bürger schaut über die Verbindung zu den Opfern.

Opferdenkmal: Nicht Opfer Figur 3

Bild 7: Opferdenkmal – Nicht Opfer Figur 3

Das ist mein Lieblings Bild.

Opferdenkmal: Nicht Opfer Figur 3

Bild 8: Opferdenkmal – Nicht Opfer Figur 3

Für mich persöhnlich steht das Denkmal nicht nur für die Opfer des Nationalso­zia­lis­mus, dessen Untaten nicht rückgängig gemacht werden können, sondern auch für aktuelle Verbrechen an der Menschheit im Allgemeinen, die unter dem Deckmantel „humanitärer“ Militäreinsätze im Namen der Politik begangen werden. Meiner Meinung nach kann Geschichte nicht rückgängig gemacht werden aber man sollte in der Lage sein daraus zu lernen.

Advertisements

8 Kommentare zu “Oberursel: Das Opferdenkmal

  1. Mathilda sagt:

    Diese Figuren gefallen mir sehr und du hast sie sehr gut fotografiert.
    Danke auch für die Links, werde ich mich mal informieren.

    LG Mathilda

  2. Sehr interessante Serie, eines soweit ich das von meinem Rechner aus beurteilen kann, sehr nachdenklich stimmenden Entwurfs. Meine Favoriten sind übrigens 2 und 7, die für Sprachlosigkeit des Opfer und verschämte bis fast schon selbstgerechte Unbeteiligte stehen.
    LG Michel

    • oteske sagt:

      So kann man es auch sehen. Das lustige ist, ich habe das denkmal nur durch Zufall in einer Probezeitung gefunden, sonst wüsste ich bis jetzt nichts davon.
      Gruß
      Oli

  3. Bild 7 ist absolut super ! Und die Serie ist ganz gut, bravo!
    robert

    • oteske sagt:

      Hallo Robert,
      freut mich sehr wenn es auch Dir gefält. Ja, die 7 ist wirklich sehr schön, daher auch mein liebstes Bild aus der Serie.
      Gruß
      Oli

  4. paleica sagt:

    schöne detailaufnahmen. die figuren erzählen geschichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s