Gemüse-Stillleben

Gemüse-Stillleben

Gemüse-Stillleben (zum Vergrößern anklicken)

Wieder einmal ein Versuch. Im Normalfall versuche ich meine Stillleben immer sehr einfach zu halten, d.h. mit wenigen  Elementen zu realisieren. Doch wenn man sich mal alte klassische Stillleben anschaut wird man bei den meisten sehr viele Objekte finden, geradezu überladen.

Ich wollte dass auch mal probieren und habe mich dabei für ein Stillleben mit viel Gemüse entschieden. Ich habe dabei versucht, dass Gemüse so zu verteilen, dass der Blick von dem Brettchen aus nach rechts oben läuft, ob mir das gelungen ist kann ich selbst schwer sagen.

Gemüse-Stillleben Setup

Gemüse-Stillleben Setup (zum Vergrößern anklicken)

Der Lichtaufbau wie meist bei mir, ein diffuses Licht von oben, ein etwas härteres von der Seite und gegenüber ein Reflektor um ein wenig licht in die Schattenseite zu bekommen.

Advertisements

11 Kommentare zu “Gemüse-Stillleben

  1. paleica sagt:

    wow, ganz schön viel aufwand für ein foto 🙂 aber es hat sich gelohnt. karfiol mag ich zwar nicht, aber das bild sieht toll aus.

  2. Alex sagt:

    Hallo,
    ich finde das Gemüsestillleben echt gut gelungen.
    Schön, auch das Setup zu sehen.
    Das Thema Stillleben interessiert mich auch schon seit einiger Zeit, aber so richtig hinein vertieft hab ich mich da noch nicht.

    Gruß,
    Alex

  3. oteske sagt:

    Stillleben habeneinen Vorteil der schon in ihrem Namen verankert ist, sie sind still! Man hat jede zeit der Welt und kann umbauen so oft man will.
    Gruß
    Oli

  4. munchow sagt:

    A lovely low-key and calm stilleben. The beauty of it is the fact that the image depicts ordinary vegetables that everyone has in his or her kitchen. I wish you all the best for the new year, Oliver.

  5. oteske sagt:

    Thank you! I hope they have also started the year well.
    Oli

  6. Lars sagt:

    Das ist ein weit komplexerer Lichtaufbau als ich vermutet hätte. Man sieht ihn aber in den Reflexionen auf den Zwiebeln. 😉

    • oteske sagt:

      Ja,das man es sieht ist ja klar, aber ich denke das macht nichts. Natrlich versuche ich immer so wenig wie möglich Licht zu verwenden. Bei dem Licht aus der oberen Softbox verwend ich zwei Diffusoren über einander. So will ich eifach ein wenig Grundlicht schaffen, mit der zweiten Softbox von der Seite versuche ich Akzente zu setzen und den Reflektor brauchte ich einfach um ein wenig Licht in die Schaten zu bekommen. Freut mcih sehr, dass Du das Bild so genau Dir angeschaut hast.
      Gruß
      Oli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s